Beiträge für Tipps und Hintergründe

5 Wege zu neuen Firmenkunden

Firmenkunden Akquise

Kundenakquise ist ein breit gefächertes Feld. Sowohl im B2C-Bereich als auch im B2B haben Sie unzählige Möglichkeiten, um potenzielle Käufer auf Ihre Angebote aufmerksam zu machen. Allerdings gibt es Werbekanäle, die im Privatkundenbereich einfach besser funktionieren als im Firmenkundenbereich. Darunter fallen zum Beispiel TV-Spots, aber auch die immer beliebteren sozialen Medien. Welche Werbekanäle bleiben dann zur Akquise neuer Firmenkunde übrig und wie vielversprechend sind diese? 1. Affiliate Marketing Der englische Begriff Affiliate Marketing heißt in etwa so viel wie Partner-Marketing. Grundvoraussetzung für diese Form der Werbung ist eine Webseite, denn der Großteil der Maßnahmen findet online statt. Suchen Sie sich Unternehmen oder Webportale, die eine ähnliche Zielgruppe haben wie Sie selbst, ohne dabei in Konkurrenz zu Ihnen zu stehen. In... Artikel ansehen

Rund um die Werbeeinwilligung

Werbeeinwilligung

Die Themen Adressen kaufen und Werbeeinwilligungen gehen stets Hand in Hand. Dabei können Sie nicht davon ausgehen, dass der Adresshändler sich um die für diverse Marketingformen notwendigen Werbeeinwilligungen kümmert. Warum das so ist und wie viel Verantwortung auch nach dem Kauf von Adressen bei Ihnen liegt, erfahren Sie im folgenden Artikel. Außerdem erläutern wir Ihnen wichtige Grundlagen und die rechtlichen Hintergründe von Werbeeinwilligungen. Was unterscheidet Werbeeinwilligungen von Opt-Ins? Sicher haben Sie im Zusammenhang mit E-Mail-Adressen schon oft vom Begriff „Opt-In“ gehört. Tatsächlich werden die beiden Begrifflichkeiten oft als Synonyme verwendet. Das ist auch nicht verkehrt, denn Opt-In ist im Prinzip die englische Übersetzung für die Werbeeinwilligung. Dennoch gibt es kleine, aber feine Unterschiede. Opt-In bedeutet im Prinzip nur „Einwilligung“. Das... Artikel ansehen

Leads und Leadqualifizierung

Leadgenerierung

Sie wollen Leads kaufen, um Ihre geplante Werbeaktion durchzuführen, aber finden keinen passenden Anbieter? Das kann daran liegen, dass wir Leads und Adressen nicht immer klar voneinander abgrenzen. Oft werden sie sogar völlig synonym verwendet. Also wo liegt der Unterschied zwischen reinen Adressen oder Firmenadressen und richtigen Leads? Wie finden Sie einen passenden Anbieter oder können Sie Ihre Leads auch einfach selbst generieren? Adressen vs. Leads Was Leads von normalen Adressen unterscheidet, ist die Qualifizierung. Adressen können Sie im B2B-Bereich zum Beispiel nach Branchensortiert kaufen. In diesem Fall wissen Sie aber noch nicht, ob das Unternehmen hinter der Adresse wirklich an Ihren konkreten Produkten und Dienstleistungen interessiert ist. Bei einem Lead fand hingegen schon eine Vorqualifizierung statt. Das heißt, der... Artikel ansehen

Steigern Sie die Conversion Ihres Werbebriefs

Frau mit Werbebrief

Den einzig wahren Werbebrief gibt es nicht. Ein seriöses Versicherungsunternehmen spricht seine potenziellen Kunden naturgemäß anders an als eine angesagte Werbeagentur. Je nach Zielgruppe und zu vermittelnden Inhalten gelten völlig andere Regeln. Es gibt aber viele Tricks zur Conversionsteigerung, die durchaus branchenübergreifend gelten. So gewinnen Sie die Aufmerksamkeit Ihrer Empfänger! Persönlich ans Ziel Je persönlicher Ihr Brief wirkt, desto höher ist die Chance, dass er Beachtung findet. Spezifische Ansprechpartner, beispielsweise aus der IT-, Marketing- oder Personalabteilung eines Unternehmens, sind optimal für einen persönlichen ersten Eindruck. Da diese aber schwierig zu bekommen sind, sollte zumindest rundherum alles passen. Inhaber oder Geschäftsführer können gute Alternativen sein. Bei Kleinunternehmen spielt der Ansprechpartner keine so große Rolle, weil der Inhaber oder die direkte Assistenz... Artikel ansehen

Kann ich Opt-In Adressen kaufen?

Opt-in-Adressen Bild

Werben Adressanbieter mit Werbeeinwilligungen, ist Vorsicht geboten. Woran liegt das, was sind Opt-In Adressen und wann brauche ich diese? Wir geben einen Überblick. Was ist eine gültige Werbeeinwilligung? Gültig ist eine Werbeeinwilligung bzw. ein Opt-In dann, wenn das werbende Unternehmen nachweisen kann, dass der Betroffene wirklich selbst eingewilligt hat, Werbung zu erhalten. Um das zu gewährleisten, gibt es das so genannte Double-Opt-In Verfahren. Dabei muss der Betroffene zunächst bei einem Anmeldeprozess auf einer Webseite mit einem Häkchen bestätigen, dass er wirklich Werbung wünscht. In einem zweiten Schritt bestätigt er diesen Wunsch nochmals, indem er einen Link in einer E-Mail vom werbenden Unternehmen anklickt. Auf diese Weise wird sicher gestellt, dass er auch wirklich selbst Zugriff auf die angegebene E-Mail-Adresse bzw.... Artikel ansehen

Fünf Vorteile beim Adressen kaufen

Wie wir bereits auf unserer Informationsseite erklären, ergeben viele Vorteile beim Adressen kaufen für Sie. In diesem Artikel möchten wir näher darauf eingehen und weitere Pluspunkte aufzeigen. 1. Aktualität und Qualität Einer der wichtigsten Punkte, wegen dem sich viele unserer Kunden für einen Adresskauf entscheiden, ist die Aktualität der Daten und damit auch die Datenqualität, die ein Adresshändler gewährleisten kann. Sie profitieren von der jahrelangen Erfahrung, die ein professioneller Anbieter bei seiner Arbeit sammelt. Verschiedene Mechanismen und manuelle Überprüfungen stellen sicher, dass die Adressen, die Sie kaufen, so aktuell und fehlerfrei wie möglich sind. Das heißt, eine Irrläuferquote von 10% ist greifbare Realität. Wenn Sie sich selbst Adressen zusammen suchen und diese nicht gesondert auf Aktualität und Richtigkeit prüfen, müssen... Artikel ansehen

Excel- oder CSV-Adressen?

Excel Adressen kaufen Bild

Wir verkaufen unsere Adressen sowohl im Excel- als auch im CSV-Format. Schauen Sie sich dazu unser Adressen-Beispiel an. Doch was ist eigentlich der Unterschied, welche Möglichkeiten bieten sich und mit welchen Programmen sind diese Formate kompatibel? Excel Adressen öffnen und bearbeiten Excel ist ein Microsoft Programm zur Tabellenkalkulation oder zur tabellarischen Aufbereitung von Informationen, wie zum Beispiel Adressen. Das Excel-Format hat den Vorteil, dass entsprechend abgespeicherte Dateien automatisch mit dem Excel-Programm geöffnet werden, wenn dieses auf Ihrem Rechner installiert ist. Mit Excel stehen Ihnen dann unzählige Möglichkeiten zur Bearbeitung der gekauften Adressen zur Verfügung: Nehmen Sie Sortierungen vor, zum Beispiel nach Postleitzahl oder nach Branche Ordnen Sie Spalten neu an, um die Adressen in ein Format zu bringen, dass bequem... Artikel ansehen

Anzeichen für dubiose Adressanbieter

Dubiose Adressanbieter

Bei Address-Base werden wir immer wieder mit der Frage nach Seriosität konfrontiert. Das Thema „Adressen kaufen“ ist in den Köpfen der meisten Menschen automatisch mit Negativem verbunden. Man hat sofort dubiose Datenhändler im Kopf oder denkt an Großkonzerne wie Facebook, die ohne Rücksicht auf Verluste mit den Daten ihrer Nutzer handeln. Neukundenwerbung dank Adresskauf Adresskauf und Datenhandel haben durchaus auch eine seriöse Seite. Jegliche Art von Neukundenwerbung basiert letztlich auf irgendeiner Form von Daten. Selbst Fernsehwerbung basiert auf statistischen Auswertungen darüber, wann in etwa welche Zielgruppe vor dem TV sitzt. Sehr viel spezifischer geht die Zielgruppeneingrenzung bei sozialen Netzwerken wie eben Facebook über die Angaben der Interessen der Nutzer. Wer Neukunden postalisch werben möchte, kauft hingegen Adressen seiner Zielgruppe bei... Artikel ansehen

DSGVO Urteil gegen Adresshändler

Seit Inkrafttreten der DSGVO hat es nun schon das ein oder andere Urteil gegen unterschiedliche Unternehmen gegeben. Die Urteile fallen sehr unterschiedlich aus. Besonders interessant ist das erste Urteil gegen ein Address-Base ähnliches Unternehmen aus dem Adresshandel. Mildere Strafen bei Kooperationsbereitschaft Es gab ein Urteil wegen Verstößen gegen die DSGVO gegen Knuddels und Google. Die Urteile könnten verschiedener kaum sein. Das liegt nicht daran, dass Knuddels in Deutschland vor Gericht stand und Google in Frankreich, sondern vor allem an der unterschiedlichen Kooperationsbereitschaft der beiden Unternehmen. Das Webportal Knuddels hatte Passwörter seiner Nutzer unverschlüsselt abgespeichert und ist einem Hackerangriff zum Opfer gefallen. Das Unternehmen hat den Vorfall sofort gemeldet und die Sicherheitslücke zugegeben und behoben. Entsprechend wurde nur eine Strafe von... Artikel ansehen

Für wen lohnt sich Adresskauf?

Wenn man Neukunden per Direktmarketing werben möchte, benötigt man Adressmaterial. Dieses kann man sich mühevoll im Internet zusammen suchen oder einfach einkaufen. Wenn man nur fünf mögliche Kunden in einer kleinen Region erreichen möchte, muss man natürlich nicht extra Adressmaterial kaufen. Doch wann lohnt sich Adresskauf eigentlich? Antwortquoten Um die notwendige Menge an Adressen für die geplante Direktmarketingaktion abzuschätzen, sollte man sich zunächst die zu erwartenden Antwortquoten vor Augen führen. Die Antwortquote setzt sich aus der Anzahl der Empfänger der Direktmarketingaktion und der Anzahl derer, die positiv auf die Aktion reagieren, zusammen. Als positive Reaktion zählen zum Beispiel eine Anfrage oder natürlich ein Kauf. Eine Abmeldung von weiteren Werbeaktionen würde also nicht in die Antwortquote zählen. Egal welche Art des... Artikel ansehen