Social Media für Unternehmen: LinkedIn

Das soziale Netzwerk LinkedIn wurde bereits im Jahre 2003 in den USA gegründet und wird ähnlich wie Xing vorwiegend zur Pflege von Geschäftskontakten genutzt. LinkedIn ist aktuell in 6 verschiedenen Sprachen verwendbar und wird derzeit von ca. 100 Millionen Menschen weltweit genutzt.

LinkedIn bietet ähnliche Möglichkeiten wie Xing, wird weltweit von mehr Menschen verwendet, ist aber in Deutschland nicht so weit verbreitet wie Xing. Betrachtet man die Nutzerzahlen einer Übersicht von Google DoubleClick AdPlanner vom April 2011 so liegt LinkedIn bei ca. 1,2 Mio Nutzern in Deutschland, Xing verfügt im Vergleich in etwa über 4,5 Millionen deutsche Nutzer. In Ländern wie der Schweiz stehen 330.000 angemeldeten Xing-User ca. 472.000 LinkedIn-Usern entgegen.

Wofür nutzen Unternehmen LinkedIn?

Besonders Unternehmen haben das soziale Netzwerk LinkedIn für sich entdeckt. Gemäß einer Studie des Beratungsunternehmens complexium setzen für das Personalmarketing führende deutsche Unternehmen auf das Businessnetzwerk LinkedIn. Demnach sind 87 Prozent der DAX 30 Unternehmen und 93 Prozent ausgesuchter deutscher Top 15 Unternehmen auf LinkedIn mit individuellen Netzwerkgruppen vertreten. Prof. Dr. Martin Grothe, Geschäftsführer von complexium, sagt dazu: „Gerade deutsche Top-Unternehmen sind international ausgerichtet und suchen innerhalb ihres Recruitings sehr häufig nach gefragten Kandidaten mit ganz speziellen Fähigkeiten. Personalmarketing 2.0 spielt sich daher immer stärker auf sozialen Netzwerken ab, da sie Unternehmen die Möglichkeit geben, ihre Zielgruppen besser zu verstehen und mit ihnen in einen Dialog zu treten. Durch den internationalen Fokus, die Qualität der Kontakte und die große Reichweite nimmt LinkedIn unter den Online-Businessnetzwerken eine herausragende Stellung ein, die jedoch in der Öffentlichkeit noch nicht durchgängig wahrgenommen wird.“

Mit Hilfe von LinkedIn werden Verlinkungen auf die eigene Unternehmenswebseite ermöglicht, es können individuelle Lebensläufe sowie Unternehmensprofile erstellt sowie Mitglieder empfohlen werden. Besonders Personalabteilungen von Unternehmen profitieren vom sozialen Netzwerk LinkedIn. Aufgrund der hohen Mitgliederzahl von weltweit erstklassig qualifizierten Fach- und Führungskräften bietet das Netzwerk ideale Vorraussetzungen für das Recruiting sowie für die Suche nach potentiellen Bewerbern. LinkedIn bietet viele Lösungen, die die Moderation von Gruppen, die individuelle Kommunikation und qualitative Vernetzung zwischen den Mitgliedern ermöglicht. Darüber hinaus dient es Unternehmen zu Präsentationszwecken auf dem eigenen Unternehmensprofil. Im Bereich „Produkte & Serviceleistungen“ können die Kernkompetenzen des Unternehmens sowie Vorzüge z. B. als Arbeitgeber anschaulich dargestellt werden.

Praxisbeispiele: Unternehmen die LinkedIn nutzen

Unternehmen wie SAP, PricewaterhouseCoopers und Siemens verfügen über die größten deutschen LinkedIn Gruppen. Nimmt man das Beispiel Siemens wird schnell klar, wie viele Möglichkeiten dem Unternehmen hier zur Kommunikation zur Verfügung stehen. Im Kopf der Seite findet der Besucher zunächst allgemeine Angaben zum Unternehmen, auf der rechten Seite finden sich Angaben zu Typ, Unternehmensgröße, Webseite, Branche, Gründungsdatum und Sitz. Im Hauptbereich der Seite erhält der Leser Infos zu neuen Mitarbeitern und allen aktuellen Neuigkeiten. Ebenfalls auf der rechten Seite gibt es den Link  „Sehen Sie interessante Statistiken über Mitarbeiter bei Siemens »“. Hier bietet das Unternehmen Informationen über Tätigkeitsbereiche, Erfahrungen von Mitarbeitern, Ausbildungsstufe sowie absolvierte Hochschule immer im statistischen Vergleich zu Mitarbeitern in ähnlichen Unternehmen und Branchen.
In einem weiteren Registerblatt „Karrieren“ werden die aktuellen Stellenangebote von Siemens bei LinkedIn angezeigt. Mit Klick auf die Stellenanzeige kommt der LinkedIn Nutzer direkt bei der detaillierten Stellenbeschreibung raus und kann sich über den Button „Bewerben“ über das soziale Netzwerk beim Arbeitgeber Siemens bewerben.
Andere Unternehmen wie SAP verbinden Ihren LinkedIn Account geschickt z. B. mit den Kurznachrichten aus dem firmeneigenen Twitter-Account oder nutzen wie die Deutsche Telekom LinkedIn zur Veröffentlichung der eigenen Blogbeiträge.

Ähnliche Beiträge:

Über den Author

Address-Base
Address-Base ist ein Online Shop mit 4 Millionen hochwertigen Firmenadressen zum Direkteinsatz für Marketing-Zwecke. Das Team von Address-Base zieht sein Know-How aus dem täglichen Kontakt zu seinen Kunden. Darunter sind Marketingprofis von Top-Unternehmen, aber auch Kleinunternehmer und innovative StartUps aus den verschiedensten Branchen.

Schreibe einen Kommentar