Beiträge für E-Mail Marketing

E-Mail Marketing Trends 2012

Ein neues Jahr bringt auch neue Trendentwicklungen. Passend dazu werden auch Marketingtrends wie zum Beispiel die Trends im Bereich E-Mail näher beleuchtet. Die digitalen Medien entwickeln sich rasend schnell. Vor ein paar Jahren waren E-Mails der moderne Weg der Kommunikation. Bereits heute wetten IT Manager, das die E-Mail aussterben wird – vgl. Artikel:  IT-Manager wetten – Die E-Mail stirbt aus. Bevor es allerdings soweit ist, sollten E-Mail Kampagnen mit dem Zeitgeist gehen und einen echten Mehrwert für die Zielgruppe bieten. Im Jahr 2012 gehören Soziale Netzwerke sowie die Kommunikation in Echtzeit bereits für viele Menschen zum Standard. Überall zu jeder Zeit an jedem Ort flexibel kommunizieren – und die Entwicklung geht rasant weiter… Wer jetzt der Meinung ist, dass die... Artikel ansehen

Kundenbindung per E-Mail

E-Mails sind in Deutschland wegen der Rechtslage eher ungeeignet zur Kundenakquise. Dafür eignen sie sich umso besser zur Kundenbindung. Ein nettes Dankeschön nach dem Bestellprozess mit Vorschlägen zu ähnlichen Produkte gehört fast schon an die Tagesordnung. Darüber hinaus können z.B. Rabatt-Aktionen und Neuerscheinungen beworben werden und saisonale Aufhänger oder Geburtstage zum Kundenkontakt genutzt werden. Diese E-Mails bringen aber nur den gewünschten positiven Effekt beim Kunden (und damit auch die Conversion), wenn sie sinnvoll aufgebaut sind. Dabei gilt es einige wichtige Punkte zu beachten: 1. Persönliche Ansprache Die persönliche Ansprache des Ansprechpartners in korrekter Schreibweise ist essentiell, um überhaupt Beachtung zu finden und sich von unkontrolliertem Spam abzuheben. 2. Zielgruppen eingrenzen Senden Sie lieber kleinere Mengen an E-Mails, diese dafür aber... Artikel ansehen

Eine Überschrift sagt mehr als 1000 Worte

Ein Werbetext, ist ein Text, bei dem Sie um die Aufmerksamkeit und die Gunst des Empfängers werben. Er kann in Form eines Werbebriefes per Post aber auch als Werbeanzeige, Newsletter per Mail, Webseitentext etc. zum Einsatz kommen.  Besonders entscheidend ist die Überschrift, die auch als Headline, Schlagzeile oder Subject (im E-Mail-Format) oder als Unterüberschrift, Überschrift von Kapiteln etc. bezeichnet wird. David Ogilvy (1911-1999), einer der international bekanntesten Werbetexter schreibt zum Thema Überschrift in seinem Buch Geständnisse eines Werbemannes:  „Die Überschrift ist der wichtigste Teil einer Anzeige. Sie ist das Telegramm, das den Leser dazu bringt, den Text überhaupt zu lesen. Von fünf Personen lesen durchschnittlich vier nur die Überschrift, während nur einer den gesamten Text liest. Wenn Sie Ihre Schlagzeile... Artikel ansehen

Aktuelle Rechtslage zu Email-Werbung

Mit einer E-Mail sind schnell und günstig die unterschiedlichsten Botschaften verschickt. Doch Vorsicht! E-Mail-Kampagnen sind auf Grund der Rechtslage als Erstkontakt zu potentiellen Kunden schlichtweg nicht zugelassen (vgl. z.B. OLG Thüringen vom 21.4.2010, Aktenzeichen: 2 U 88/10). Selbst an Bestandskunden (oder an Unternehmen) dürfen nicht ohne Einwilligung E-Mails versendet werden. Bei einer zu erwartenden Antwort-Quote von 0,1 bis 0,5% und einer Abmahnquote im selben Bereich bleibt die Frage, ob sich das lohnt. Rechtssichere Einwilligung des Empfängers notwendig Nach gültiger Rechtsprechung des Bundesgerichtshofes (BGH) ist es eine unerlaubte Handlung, E-Mails ohne Einwilligung des Empfängers zu versenden (BGH 11.3.2004, Az. I ZR 81/01). Eine wichtige Rolle spielt dabei der § 7 des Gesetzes gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG). Darin wird geregelt, das Werbemails ... Artikel ansehen