Wie wird ein Kunde Stammkunde?

Viele Unternehmen begehen den Fehler, dass sie Kundenbindung nur sporadisch betreiben. Allerdings reichen die obligatorische Geburtstagskarte und das alljährliche Weihnachtsgeschenk meist nicht aus. Eine gute Kundenbeziehung basiert auf regelmäßigen Aktivitäten und einem langfristigen Prozess.

Schaffen Sie Bindung in den unterschiedlichsten Bereichen. Dies kann zum Beispiel über persönliche Ansprechpartner, regelmäßige Gesprächstermine, personalisierte Nachrichten und Angebote per Mail oder Brief sowie technische Einrichtungen wie hauseigene Supportsysteme umgesetzt werden.

Aktive Zusammenarbeit

Entwickeln Sie gemeinsam mit Ihren Kunden individuelle Projekte und bieten Sie aktuelles Know-how. Kunden, die Projekte selbst mit entwickeln, arbeiten auch in Zukunft gern mit Ihrem Unternehmen zusammen. Bieten Sie Ihren Kunden Projektgespräche und Themen, die ihnen nutzen. Bei Problemen ist es so leichter, zeitnah zu reagieren und gemeinsame Lösungen zu finden. Dabei ist es besonders wichtig, den persönlichen und direkten Draht herzustellen.

Regelmäßiger Kontakt

Enge Bindungen aufzubauen, heißt auch mal einen Business Small Talk zu führen und vor allem regelmäßig zu kommunizieren. Denn genau dort liegt häufig das Problem. Die Zeit vergeht und Kunden fühlen sich im Stich gelassen. Planen Sie aktiv, wann und in welchem Umfang Sie Ihre Kunden kontaktieren.

Präsenz schafft Nähe

Zeigen Sie Präsenz und nutzen Sie trotz moderner Medien wie E-Mail oder Internet regelmäßig Telefon, persönliche Termine oder Veranstaltungen für Gespräche. Das schafft Bindung.

Ähnliche Beiträge:

Über den Author

Address-Base
Address-Base ist ein Online Shop mit 4 Millionen hochwertigen Firmenadressen zum Direkteinsatz für Marketing-Zwecke. Das Team von Address-Base zieht sein Know-How aus dem täglichen Kontakt zu seinen Kunden. Darunter sind Marketingprofis von Top-Unternehmen, aber auch Kleinunternehmer und innovative StartUps aus den verschiedensten Branchen.

Schreibe einen Kommentar