Mit Kindergarten Adressen Bücher vermarkten

Nachdem in den meisten Kindergärten nur eine Notbetreuung angeboten wurde, stehen die Türen der deutschen Kindergärten und Kindertagestätten wieder für alle kleinen Besucherinnen und Besucher offen. Ein Buchverlag sieht hier die Möglichkeit, seine Kinderbücher erfolgreich zu vermarkten und zieht dabei in Erwägung, Kindergarten Adressen zu kaufen.

Hintergrund

Ein mittelständischer Buchverlag für Kinderbücher aus Baden-Württemberg möchte seinen bestehenden Kundenstamm erweitern und plant eine Leseprobe mit dem Angebot einer kostenlosen Buchausstellung. Die Kinderbücher sind hochwertig verarbeitet und insbesondere für Kinder zwischen 1 und 6 Jahren geeignet. Durch dicke Seiten und ein robustes Material halten die Bücher auch einem gröberen Umgang stand. Die Bücher sind mit altersgerechten Illustrationen ausgestattet und eignen sich nicht nur zum Vorlesen, sondern auch zum eigenständigen Entdecken.

Die Zielgruppe

Die passende Zielgruppe findet sich in den Kindergärten. Erwiesenermaßen fördern Bücher die soziale, emotionale und sprachliche Entwicklung, weshalb Bücher ganz besonders für Kinder im Kindergartenalter wichtig sind. In Deutschland gibt es über 57.000 Einrichtungen und die Zahlen steigen jährlich. Pro Kindergarten gibt es zwischen 20 und 120 Kindern. Hier zeigt sich ein großes Potenzial die Bücher gewinnbringend zu vermarkten.

Die Planung

Die Marketingverantwortlichen des Verlags entscheiden, Kindergarten Adressen käuflich zu erwerben. Eine eigenständige Suche würde zu kosten- und zeitintensiv ausfallen. Daher erweist sich der Kauf von Adressen als besonders angenehme Alternative. Obwohl die Auswahl potenzieller Listbroker sehr groß ist, entscheidet sich der Verlag schnell für Address-Base, da dort bereits in der Vergangenheit Adressen gekauft wurden. Das Preis-Leistungs-Verhältnis, der Service und die Reaktionsschnelligkeit der Mitarbeiter sind positiv in Erinnerung geblieben.

Die Durchführung

Aufgrund der DSGVO will der Verlag ein postalisches Mailing durchführen und kontaktiert alle Einrichtungen aus der gekauften Liste. Im Werbebrief enthalten ist eine Leseprobe, sowie ein Angebot für eine kostenlose Buchausstellung.

Die Pakete für die Buchausstellung verschickt der Verlag an die interessierten Einrichtungen, hierbei erhalten alle Kindergärten 12 verschiedene Buchexemplare. Kinder und Eltern sollen so die Möglichkeit erhalten, die ausgestellten Bücher ganz bequem vor Ort anzuschauen und zu bestellen. Die Kindergärten, die sich bereiterklärt haben teilzunehmen, dürfen zudem die 12 Ausstellungsexemplare nach der Aktion behalten.

Der Verlag erhofft sich einen gesteigerten Verkauf durch die Bestellungen der Eltern.

Die Kosten

Ein Datenpaket Kindergärten, -Horte und –Tagesstätten, wird im Online-Shop von Address-Base angeboten. Darin sind 23.338 Datensätze für 3.968 € (Stand Juli 2021) enthalten.

Da sich der Verlag allerdings mehr Adressen wünscht, wendet er sich direkt an den Kundenservice von Address-Base. Die Mitarbeiter sind in der Lage, ein individuelles Angebot zu erstellen, welches ganz auf die Wünsche des Verlags abgestimmt sind. Aus dem Angebot ergeben sich nun rund 40.000 Adressen, die der Verlag zu einem moderaten Preis kauft.

Die Gesamtkosten belaufen sich schlussendlich auf rund 60.000 €. Die Reaktion auf die Bücherausstellung fällt sehr positiv aus. Außerdem bestellen knapp 19.000 Einrichtungen das kostenlose Bücherpaket für eine Ausstellung.

Fazit

Als Endergebnis wurde von fast allen Einrichtungen eine Bestellung verbucht. Im Durchschnitt kaufte jede Einrichtung für 27,34 € Bücher. Durch die positive Resonanz kann der Verlag einen Umsatz von über 519.000 € verbuchen.
Viele Einrichtungen sind zudem an einer Wiederholung der Buchausstellung im nächsten Jahr interessiert. Die Aussichten sind somit sehr gut und der Aufwand hat sich gelohnt. Da der Verlag auch Jugendbücher verkauft, wird im nächsten Quartal eine ähnliche Aktion an Schulen geplant. Dafür hat der Verlag bereits das Adresspaket Allgemeinbildende Schulen im Blick.

Bildquelle: Pixabay

Ähnliche Beiträge:

Über den Author

Merle Baehr
Merle Baehr arbeitet für Adress-Base als Marketingverantwortliche und veröffentlich regelmäßig Blogartikel. Außerdem ist sie im Customer Support tätig und bearbeitet die Anfragen unserer Kunden.

Schreibe einen Kommentar