Beiträge für Marketing

Das Einmaleins des Telefonmarketing

Telefonmarketing ist der Kommunikationspolitik zuzuordnen. Es wird dazu genutzt, um Kunden direkt anzusprechen. Trotz des weithin negativen Rufs zählt es zu den effektivsten Methoden des Direktmarketing. Es werden grundsätzlich zwei Begriffe unterschieden – das aktive Telefonmarketing: Outbound und das Passive Telefonmarketing – Inbound. Der Telefonverkauf ist eine Form des Direktvertriebes, bei dem eine Beratung oder ein Vertragsabschluss in Teilschritten oder komplett per Telefon vorgenommen wird.  Telefonische Marketing Kampagnen werden von angestellten Verkäufern oder durch ein externes Callcenter durchgeführt. Welche Ziele verfolgt das Unternehmen mit Telefonmarketing? In erster Linie soll es natürlich dazu beitragen, das Unternehmen bekannter zu machen und den Umsatz zu steigern. Es werden Produkte und Dienstleistungen beworben oder direkt verkauft, Beratungsgespräche werden angeboten oder Termine für Vertriebler vereinbart.... Artikel ansehen

Die Macht der Sprache – Suggestive Werbetexte

Was ist überhaupt ein Werbetext? Dem Werbetext begegneten wir früher hauptsächlich in den visuellen Medien, also auf Plakaten, Anzeigen und in Werbebriefen. Heute ist der Werbetext vielmehr in den audiovisuellen (TV, Video/DVD, Kino) als auch in den auditiven Medien (Rundfunk) anzutreffen. Die Medien(r)evolution brachte uns zudem mit dem Werbetext im Internet in Berührung. Hier übernimmt die Werbesprache nicht nur inhaltliche, sondern zunehmend auch technische Funktionen, was den Anforderungen der Suchmaschinenoptimierung Rechnung trägt. Nur oberflächlich betrachtet dient ein suggestiver Werbetext der generellen Informationsvermittlung. Viel mehr soll der Text eine Stimulation bewirken, eine Sehnsucht nach sowie eine Identifikation mit dem Angebot begründen und somit den Kaufwunsch wecken. Damit ist ein Werbetext ein Verkaufstext, der sich zwischen Fach- und Alltagssprache ansiedelt und der... Artikel ansehen

Mit Emotion zum Kaufabschluss

Haben Sie sich schon einmal gefragt, wieso manche Anbieter horrende Preise für ihre Produkte oder Dienstleistungen verlangen können und das Geschäft bei ihnen blüht, während andere, weitaus günstigere Konkurrenten vor sich hin dümpeln und kein Bein auf den Boden bekommen? Erfolgreicher Verkauf ist mehr als Angebot und Nachfrage Auch wenn die klassische Volkswirtschaftslehre uns dies weismachen will: Der Preis ist keineswegs das alleinige Kriterium, das die Nachfrage am Markt regelt. Sonst würde auch nur der jeweils günstigste Anbieter überleben, und das wäre es mit dem Wettbewerb dann gewesen. Aber auch die Qualität als Alleinstellungsmerkmal ist nicht zwangsläufig ausschlaggebend. Manche teuren Produkte sind minderwertiger als preisgünstigere und werden trotzdem gekauft. Es liegt also an etwas Anderem. Der volkswirtschaftliche Begriff „Bedürfnis“ kommt... Artikel ansehen

Keinen Knopf in der Tasche, aber Werbung machen…

Sie sind auch so eine(r) von der Sorte? Jemand, der sich in das wagemutige Abenteuer Existenzgründung gestürzt hat? Nachdem Sie von B wie Betriebskosten über F wie Finanzamt und K wie Krankenkasse, M wie Miete, P wie Personalkosten, R wie Rentenversicherung alle Kosten am Ende eines Monats getilgt haben, bleibt nicht viel übrig, um W wie Werbebudgets einzuplanen. Doch um die nächste Werbekampagne umsetzen zu können, muss schon ordentlich was über bleiben – oder? Ein Teufelskreis, denn wie wollen Sie denn Neukunden auf Ihr Unternehmen aufmerksam machen, wenn Sie die Werbeaktivitäten erst starten, wenn jeden Monat „ordentlich was über bleibt“? Kleine Brötchen backen – eine ausgewählte Zielgruppe ansprechen Machen Sie es wie der Bäcker von nebenan und fangen Sie damit... Artikel ansehen

Der Unternehmensblog für optimale Kundenkommunikation

kampagnenblog beispiel

Unternehmer kennen die Gradwanderung zwischen Kundengewinnung und Kundenbindung auf der einen Seite und teuren Print- und Online-Kampagnen auf der anderen Seite. Kundenbindung ohne Kommunikation? Ein Teufelskreis, denn wie wollen Sie Ihre Kunden erreichen und langfristig binden, wenn Sie nicht in die Kundenkommunikation investieren? Es muss nicht immer die teure Werbeanzeige oder umfangreiche Kampagne sein. Besonders in Zeiten von teuren Werbebudgets für Print- und Online-Werbeanzeigen bieten zum Beispiel Webblogs eine preisgünstige und vor allem sinnvolle Alternative, um neue Kundenbeziehungen aufzubauen und bestehende zu festigen. Früher genügte es, wenn Sie für Ihr Unternehmen eine einseitige Kommunikation via Plakate, Spots oder Online-Banner einsetzten. Ihre Kunden hatten nicht die Möglichkeit sofort auf die Medien zu reagieren. Irgendwie praktisch – aber leider auch überholt. Denn... Artikel ansehen

SEO-Texte: Was ist das und welche Richtlinien gelten?

SEO -Texte

SEO (Search Engine Optimization) umfasst alle Optimierungsmaßnahmen, die die Auffindbarkeit einer Webseite in Suchmaschinen und im Web verbessern. Um einen Missbrauch zu verhindern, legen Betreiber von Suchmaschinen wie Google in ihren SEO-Richtlinien nur einen Teil der Kriterien für eine gute Listung offen. Dabei wird in Offsite-SEO und Onsite-Seo unterschieden und findige Suchmaschinenoptimierer unternehmen viele Tests, um den Geheimnissen um den Suchalgorithmus näher zu kommen. Spätestens seit dem Google Panda Update spielen gute Inhalte eine tragende Rolle in der Suchmaschinenoptimierung. Damit sind SEO-Texte, die merklich mehr auf Suchmaschinen als auf echte Leser abzielen (z.B. durch zu hohe Keyworddichte), inzwischen eher hinderlich und können sogar zu einer Abstrafung führen. Gute SEO-Texte erfüllen zwei Aufgaben zur gleichen Zeit. Zum einen sind Sie mit... Artikel ansehen

Sei interessant. Sei relevant. Sei attraktiv. Gestaltung regionaler Werbung

Visitenkarten Design

Wer einen Blick in den Briefkasten oder in die Regionalpresse wirft, stellt schnell fest: Qualität in der Gestaltung ist keineswegs selbstverständlich. Was immer dann zum Stolperstein wird, wenn man als Freiberufler oder Gewerbetreibender selbst im regionalen Umfeld werben will. Man erwartet für sein hart verdientes Geld natürlich  eine überzeugende Gestaltung der Werbemittel. Aber woran erkennt der Laie den Unterschied zu schlechter Gestaltung? Was ist gute Gestaltung? Ganz einfach, gute Gestaltung fällt Ihnen auf. Und zwar positiv. Sie weckt Interesse für ein Thema, ein Produkt oder eine Dienstleistung. Das ist die erste Hürde, die Sie zu überwinden haben. Nach wir vor gibt es Unternehmer, die von der Einzigartigkeit ihrer Waren und Dienstleistungen uneingeschränkt überzeugt sind. Sie glauben, mit einer Visitenkarte aus... Artikel ansehen

E-Mail Marketing Trends 2012

Ein neues Jahr bringt auch neue Trendentwicklungen. Passend dazu werden auch Marketingtrends wie zum Beispiel die Trends im Bereich E-Mail näher beleuchtet. Die digitalen Medien entwickeln sich rasend schnell. Vor ein paar Jahren waren E-Mails der moderne Weg der Kommunikation. Bereits heute wetten IT Manager, das die E-Mail aussterben wird – vgl. Artikel:  IT-Manager wetten – Die E-Mail stirbt aus. Bevor es allerdings soweit ist, sollten E-Mail Kampagnen mit dem Zeitgeist gehen und einen echten Mehrwert für die Zielgruppe bieten. Im Jahr 2012 gehören Soziale Netzwerke sowie die Kommunikation in Echtzeit bereits für viele Menschen zum Standard. Überall zu jeder Zeit an jedem Ort flexibel kommunizieren – und die Entwicklung geht rasant weiter… Wer jetzt der Meinung ist, dass die... Artikel ansehen

Die neue Facebook Unternehmensseite ab dem 30. März 2012

facebook coca cola

Facebook bietet aktuell neue Funktionen für Unternehmen. Bei der grafischen Umsetzung sowie bei der Kommunikation auf der eigenen Unternehmensseite gelten in Zukunft andere Spielregeln. Ähnlich wie bereits bei den privaten Profilen verfügbar, werden ab Ende März alle Unternehmensseiten automatisch auf das Chronik-Layout umgestellt. Aber was genau wird in Zukunft auf den Unternehmensseiten anders sein und was ist für die Umsetzung wichtig? Wir haben Ihnen die wichtigsten Punkte zusammenetragen: 1. Admin Überblick Beim Aufruf der Facebook Seite wird dem Admin zunächst ein Überblick über die letzten Aktivitäten gegeben. Dieser Überblick kann mit dem enstprechenden Button verborgen werden, so dass ganz normal die Timeline angezeigt wird. 2. Veränderter Seitenaufbau und Layout Der neue Aufbau der Facebook-Unternehmenseiten orientiert sich an dem Chronik Aufbau... Artikel ansehen

Google+ Unternehmensseiten

google+

Sei November 2011 bietet das Social Network Google+, ähnlich wie Facebook, eigene Seiten speziell für Unternehmen an. Unternehmen, Organisationen und Einrichtungen können das Netzwerk nutzen, um sich individuell zu präsentieren. Doch was bringt eine Google+ Unternehmensseite? Macht es Sinn im sozialen Netzwerk mit eigener Unternehmensseite vertreten zu sein? Die simple Antwort lautet ja. Das erste überzeugende Argument ist die einfach Einrichtung der Seite: In 5 schnellen Schritten zur Google+ Unternehmensseite Schritt 1: Gehen Sie auf die Seite Google+ Seite und klicken Sie auf den entsprechenden Button. Anschließend melden Sie sich mit einem persönlichen Profil an (falls noch nicht vorhanden). Sobald Sie die Zugangsdaten zu Google+ haben kann es losgehen. Schritt 2: Wählen Sie eine passende Kategorie für Ihr Unternehmen aus... Artikel ansehen