Affiliate-Marketing für KMU

Affiliate MarketingAuch kleine und mittelständische Unternehmen können mit einem strategisch fundierten Affiliate-Programm ihre Umsatzzahlen steigern. „Affiliate“ stammt aus dem Englischen und bedeutet so viel wie „eng verbunden sein“. Diese enge Verbindung zwischen Vertriebspartner und dem eignen Angebot, den eigenen Produkten gilt es zu vertiefen und ein möglichst breites Netz zu spannen. Indem Partner entsprechende Links auf ihren eigenen Websites publizieren, kann ein ungeahnt effektiver Multiplikator-Effekt entstehen, der sich maßgeblich auf eine Umsatzsteigerung auswirken kann. Auch die Affiliate-Partner profitieren selbstverständlich von jedem Verkauf, welcher über den auf ihren Seiten verankerten Link zustande kommt. Bei der Bezahlung gilt die Provision innerhalb eines festgelegten Prozentsatzes oder eine feste Vergütung als Standard. Darüber hinaus ist es möglich, die eigene Newsletter-Liste über ein Affiliate-Programm deutlich zu vergrößern.

Affiliate-Marketing und die technische Umsetzung

Gerade KMU scheuen insbesondere aufgrund der technischen Hürden vor einem Start in ein Affiliate-Programm zurück. Zum Teil nicht zu unrecht! Denn im Zusammenhang mit einem derartigen Partnerprogramm muss ein technischer Aufwand gemeistert werden, der sich über mehrere Ebenen erstreckt. Hierzu gehört die im Affiliate-Marketing essentielle Tracking-ID. Diese wird jedem Partner zugeordnet, sodass die durch das Programm entstandenen Umsätze zu jederzeit zweifelsohne zugeordnet werden können. In der Regel erhalten die Affiliate-Partner zu diesem Zweck einen automatisierten Linkgenerator. Dieser stellt eine Einbettung der Tracking-ID in die Partnerlinks sicher, wodurch die Identifikation gewährleistet wird. Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Vergütung oder Provision für die Partner. Damit diese jederzeit transparent bleibt, sollten die Partner jederzeit Einblick in ihr Konto haben können. Nach festen Regeln, zum Beispiel im monatlichen Turnus, werden die Provisionen an die Partner ausgezahlt.

Zwar gelingt es mitunter einfachen Textlinks, hervorragende Verkaufserfolge innerhalb eines Affiliate-Programms zu erzielen, doch erschöpfen diese noch lange nicht die zahlreichen Werbemöglichkeiten im Affiliate-Marketing. Insbesondere die graphische Gestaltung zeitigt generell bessere Erfolge, da diese mit einer höheren Sichtbarkeit und damit einer erhöhten Aufmerksamkeit einhergeht. Daher gilt es nicht ausschließlich Links zu verwenden, sondern auch Flash-Animationen, farbige Banner, die sowohl in verschiedenen Positionen auf der Website als auch in unterschiedlichen Größen verwendet werden sollten. Aber auch hier ist wenig mehr, daher ist der dezente Einsatz der Werbemittel empfehlenswert, um eine seriöse Wirkung erzielen und Vertrauen schaffen zu können. Um professionelle Werbeergebnisse zu erhalten, dürfen kleine und mittelständische Unternehmen nicht den Weg zu einem professionellen Grafiker scheuen. Nachdem die technischen Hürden überwunden und die Werbemittel prominent platziert sind, findet der interessierte Kunde nach nur einem Klick zum gesuchten Artikel, was sich äußerst positiv auf die Verkaufszahlen auswirkt.

Ein Tipp: Selbstverständlich gilt es auch bei dieser Werbeform, wie in der Suchmaschinenoptimierung, ausschließlich themenrelevante Websites als Partner zu gewinnen.

Ein einfacher Einstieg in das Affiliate-Marketing

Zwar verfügen die meisten mittelständischen und kaum ein kleines Unternehmen über die notwendigen personellen, zeitlichen oder finanziellen Ressourcen, um erfolgreiches, stark verkaufsförderndes Affiliate-Marketing betreiben zu können, doch dafür existieren zahlreiche Hilfsmittel. Hierzu gehören unterschiedliche Netzwerke, die kaum an einer Hand abgezählt werden können. Die bekanntesten sind affili.net, superclix.de oder zanox.de. Damit eine Affiliate-Programm-Umsetzung möglichst reibungslos bei geringem Aufwand realisiert werden kann, führen solche Portale mögliche Partner zusammen. Die technische Umsetzung liegt hierbei ebenso bei den Netzwerken, weshalb kleine und mittelständische Unternehmen hier eine besonders vereinfachte Möglichkeit zur Verkaufssteigerung durch unkompliziertes Affiliate-Marketing haben.

Do´s und Dont´s im Affiliate-Marketing

Während die Suchmaschinenoptimierung gerade bei kleinen und mittelständischen Unternehmen einen Großteil des Onlinemarketing-Budgets für sich in Anspruch nimmt, sollte dieser Teil niemals Verhandlungsgrundlage im Affiliate-Marketing werden. Hier gilt es sogar schriftlich festzuhalten, was Partnern im Rahmen einer Affiliate-Partnerschaft gestattet ist und was nicht. Darüber hinaus ist es selbstverständlich, dass die jeweiligen Partnerseiten keinerlei illegale Inhalte publizieren. Neben der Möglichkeit zur Rufschädigung sollten die Partnerseiten auch in Bezug auf ihr Suchmaschinenranking ausgewählt werden. Eine schlechte Nachbarschaft in der Suchmaschinenoptimierung kann zwar ebenfalls zu Erfolgen auf Seite der Affiliate-Partnerschaft führen, aber gleichzeitig die eigene Positionierung bei Google & Co. schädigen, wodurch die Erfolge wieder zunichte gemacht werden. Daher gilt es, gewisse Anforderungen an die Partnerseiten zu stellen und diese gegebenenfalls sogar von einem auf Internetrecht spezialisierten Anwalt prüfen zu lassen.

Wie Sie von Affiliate-Marketing profitieren können

Gerade der Kostenpunkt ist im Affiliate-Marketing ein wichtiger Aspekt. Während für die monatliche Betreuung in den Bereichen des Social Media Marketings, Suchmaschinenoptimierung, AdWords-Kampagnen, Werbung, oder Direktakquise teils sehr hohe und auch noch laufende Kosten anfallen, steht der finanzielle Aufwand im Affiliate-Marketing (mit einem professionellen Netzwerk) in keinem Verhältnis dazu. Denn die Kosten für Affiliate-Marketing über die oben genannten Netzwerke sind verschwindend gering im Vergleich zu anderen, langfristig verkaufsfördernden Vertriebskanälen. Daher haben kleine und mittelständische Unternehmen mit seriösem Affiliate-Marketing die Möglichkeit, ihre Umsatzraten deutlich zu steigern, und das bei geringem Investitionsrisiko.

Ähnliche Beiträge:

Über den Author

Address-Base
Address-Base ist ein Online Shop mit 4 Millionen hochwertigen Firmenadressen zum Direkteinsatz für Marketing-Zwecke. Das Team von Address-Base zieht sein Know-How aus dem täglichen Kontakt zu seinen Kunden. Darunter sind Marketingprofis von Top-Unternehmen, aber auch Kleinunternehmer und innovative StartUps aus den verschiedensten Branchen.

Schreibe einen Kommentar