Stichword-Archiv: Adressen

Adressen kaufen trotz DSGVO

Haftungsausschluss: Dieser Text ersetzt keine Rechtsberatung Ab Mai wird die neue Datenschutzgrundverordnung bindend. Für den Adresshandel bedeutet das mitunter einschneidende Veränderungen. Was ist überhaupt noch legal und welche Schlupflöcher kann man nutzen? Wozu Adressen kaufen? Um mit Direktwerbung Neukundenakquise zu betreiben, werden Adressen benötigt. Diese kann man selbst recherchieren oder einfach in Zielgruppen-gerechten Paketen fertig kaufen. Dabei sollte man seine Zielgruppe so genau wie möglich eingrenzen. Mögliche Kriterien zur Eingrenzung sind die Branche oder die Region, aber auch tiefer gehende Selektionsmerkmale sind je nach Anbieter möglich. Mehr zum Thema Adressen kaufen. Gesetzliche Regelung bisher Datenhandel konnte bisher vor allem auf der Grundlage des Listenprivilegs im Bundesdatenschutzgesetz statt finden. Es erlaubt Unternehmen, Daten unter bestimmten Voraussetzungen und bis zu einem gewissen... Artikel ansehen

Mit Friseur Adressen Multiplikatoren gewinnen

Wie ein Hersteller von Haaraccessoires mit Friseur Adressen einen B2B Kundenstamm aufbauen konnte, um mit seinen Thekendisplays B2C Kunden anzusprechen. Der Hintergrund Ein bayerischer Hersteller von Accessoires für die Haare und von nützlichen Beauty Hilfen für den Alltag möchte sein B2C Geschäft mit Hilfe von Adressen passender Multiplikatoren im B2B Bereich ankurbeln. Seine Zielgruppe überschneidet sich vor allem mit der Zielgruppe von Drogeriemärkten und Friseuren. Weil er noch in verhältnismäßig kleinen Stückzahlen produzziert und er seine Accessoires eher im hochpreisigen Segment ansiedelt, sind zunächst vor allem Friseure interessant, weil die Kunden bereit sind beim Fachmann mehr Geld auszugeben. Zudem kommen die Kunden oft mit Lust auf einen neuen Stil zum Friseurtermin und sind in der Stimmung, neue Artikel auszuprobieren. Während... Artikel ansehen

Address-Base Weihnachtsfeier

Die Address-Base GmbH & Co. KG (Deutschlands innovativster Online-Shop für Firmenadressen) hat Weihnachten gefeiert. Address-Base ist eine junge Firma, was sich vor allem im Personal widerspiegelt, das durch die Bank weg unter 40 Jahre alt ist. Jugend ist kein Einstellungskriterium für den Adresshändler, viel mehr ist das Unternehmen natürlich so gewachsen, da der Geschäftsführer, Robert Hoppe, selbst noch nicht die 30 überschritten hat. So besteht Address-Base aus energiegeladenen, jungen Leuten, die etwas bewegen wollen im Adressgeschäft und das haben sie auch 2017 wieder getan. Es wurden neue Mechanismen zum Datenabgleich implementiert, Aktualisierungsalgorythmen angepasst, der Semantikcheck verbessert und es konnten viele neue Firmenadressen generiert werden. Zudem hat der Kundenservice auf kreative Weise Anfragen bedienen können, die eigentlich auf den ersten Blick... Artikel ansehen

Adressen kaufen und Preisvergleich

Für Unternehmen, die noch nicht viel Erfahrung mit Adresskauf haben, ist der Markt der Adresshändler weit und undurchsichtig, aber vergleichen lohnt sich auf jeden Fall. Preisvergleich – Bedeutet teuer bessere Qualität? Datenpflege kostet Geld und das spiegelt sich bis zu einem gewissen Grad auch im Adresspreis wider, aber der Preis setzt sich nicht ausschließlich aus den tatsächlichen Datenerhebungs- und Datenpflegekosten zusammen, sondern man zahlt – wie in allen anderen Lebensbereichen auch – in der Regel für die Marke mit. Das heißt also, dass die Marketing- und Vertriebskosten zu einem nicht unwesentlichen Teil mit in den Adresspreis einfließen. Spamangebote, die mehrere zehntausend oder mehrere Millionen Daten für wenige hundert Euro anbieten, sind definitiv mit Vorsicht zu genießen. Eine regelmäßige Datenpflege bedeutet... Artikel ansehen

Mit Firmenadressen Seminarteilnehmer gewinnen

Wie eine Ernährungsberaterin mit Adressen von Kindergärten aus ganz Deutschland über ein Jahr lang ausgebuchte Seminare organisieren und sich einen Kundenstamm aufbauen konnte. Der Hintergrund Eine Ernährungsberaterin aus Nordrhein-Westfalen möchte Ihren Kundenstamm erweitern und hat sich dazu eine neue Zielgruppe überlegt – Kindergärten. Sie möchte Kindergärten Seminare über gesundes Kochen anbieten. Die Seminare können auch als Kochkurse direkt vor Ort gebucht werden. Ziel ist es günstige Mahlzeiten zusammen zu stellen, die alle Nährstoffe abdecken, welche die Kinder benötigen. Damit könnten die Kindergärten dann wiederum für sich werben. Um diese Seminare zu bewerben, möchte die Unternehmerin im Februar 2014 Kindergärten anschreiben. Sie vergleicht Adresspotentiale bei verschiedenen Anbietern von Firmenadressen und entscheidet sich für einen Kauf bei Address-Base. Sie kauft zunächst 5.000... Artikel ansehen