Mailingservice


Der Begriff Mailingservice setzt sich aus den englischen Wörtern für Brief und Dienstleistung zusammen. Er beschreibt Dienstleister, die ihre Kunden beim Versand postalischer Medien unterstützen. Weit verbreitet ist auch die Bezeichnung Lettershop.

Mailingservices werden in aller Regel von Firmen beauftragt, die Direktwerbung versenden wollen, aber auch für den Versand von Informationen oder Fragebögen kann die Beauftragung eines professionellen Lettershops sinnvoll sein.

Was bietet mir ein Mailingservice?

Vor allem in Kombination mit gekauften Adressen sparen Sie durch den Einsatz eines fachkundigen Mailingservice-Anbieters viel Zeit und Nerven. Der Lettershop übernimmt für Sie den Druck mit individualisierten Daten wie der Anschrift, einer persönlichen Ansprache und weiterer Details, die aus einer von Ihnen oder Ihrem Adresshändler vorgegebenen Adress-Datenbank stammen.

Folgende Dienstleistungen bietet ein Mailingservice:

  • Individualisierte Briefmailings
  • Selfmailer (Mailings ohne Umschlag)
  • Postkartenmailings
  • Kuvertieren
  • Rückumschläge und Antwortkuverts
  • Postwurfsendungen
  • Katalogversand
  • Portooptimierung

Wann lohnt sich der Einsatz eines Lettershops für mich?

Da es mittlerweile Anbieter gibt, die Ihnen schon bei Kleinstmengen faire Preise anbieten, ist es an Ihnen zu entscheiden, ab wann Ihnen die Zeitersparnis die Beauftragung eines Lettershops wert ist. Schon mit einem Mindestauftragswert von netto nur 115 € sind Sie dabei. Ob Sie für diesen Betrag 10 Briefe oder 300 versenden, bleibt Ihnen überlassen.

Ähnlich wie beim Adressen kaufen gilt auch beim Mailingservice die Devise – je höher die Auflage, desto geringer der Stückpreis.

Was darf mein Mailing alles enthalten?

Je nach Art des Mailings, für das Sie sich entscheiden, haben Sie ganz unterschiedliche Möglichkeiten. Bei Selfmailern oder Postkarten sind Sie zwar auf das jeweilige Medium an sich beschränkt, haben aber die Auswahl aus einer Reihe von Materialien, Farben, Druckoptionen und Personalisierungsoptionen.

Die Deluxe-Variante ist das Mailing per Werbebrief. Hier haben Sie sehr viele Freiheiten. Sie können reine Anschreiben versenden oder z.B. Antwortkarten, Flyer, Duftnoten oder Produktproben inkludieren. Damit machen Sie den Empfänger ganz leicht neugierig auf Ihr Angebot und senken die Hemmschwelle zum Reagieren.

Welche Vorteile bringt ein Lettershop?

Besonders beliebt ist der Vergleich der Wirkung von Werbe-E-Mails und Werbebriefen per Post. Während E-Mails oft direkt im Spam landen oder noch vor dem Öffnen vom Nutzer gelöscht werden, erhalten Werbebriefe in aller Regel deutlich mehr Aufmerksamkeit.

Schon allein die Haptik eines Briefes kann den Empfänger neugierig machen. Haben Sie ein festes Umschlagpapier gewählt, das noch dazu mit farbigen Akzenten optische Reize auslöst, ist ein Öffnen des Briefes fast garantiert.

Zudem können Sie Werbebriefen kleine Geschenke oder Plakate beilegen, die der Empfänger sich aufheben kann und bei nächster Gelegenheit auf Sie zurückkommt, auch wenn er zum Zeitpunkt Ihres Werbebriefs vielleicht noch keinen Bedarf hat.

Eines der wichtigsten Argumente für die Verwendung von postalischen Werbemedien ist aber die Rechtslage in Deutschland und der EU. Postwerbung ist auch zur Neukundenakquise und ohne Einwilligung der Empfänger erlaubt. Mit Werbung per E-Mail machen Sie ich im Ernstfall hingegen strafbar. So steigern Sie die Conversion Ihres Werbebriefs.

Welcher Mailingservice ist der Beste?

Wir empfehlen Ihnen unseren Partner mailingdruck24.de.