Stichword-Archiv: E-Mail Werbung

Long-Copy vs. Short-Copy: Länge zählt doch!

Eine grundlegende Problematik bei der Erstellung von Werbetexten ist die Wahl zwischen Long Copy und Short Copy. Hinter den schicken Begriffen verbirgt sich die simple Frage, ob ein Text möglichst übersichtlich und dementsprechend auch kurz gehalten sein sollte, um den flüchtigen Leser nicht von vornherein abzuschrecken, oder ob ein Text möglichst informativ und dementsprechend lang sein sollte, damit auch wirklich jede Frage geklärt wird und der geneigte Leser zum überzeugten Käufer wird. Das Internet hat ein verändertes Leseverhalten mit sich gebracht – heutzutage gilt oft „in der Kürze liegt die Würze“ – aber das gilt eben nicht immer. Eine Studie aus dem Jahre 2004 hat gezeigt, dass Long Copy sogar zu höheren Antwort-Quoten führen kann als Short Copy. Also einfach... Artikel ansehen

Aktuelle Rechtslage zu Email-Werbung

Mit einer E-Mail sind schnell und günstig die unterschiedlichsten Botschaften verschickt. Doch Vorsicht! E-Mail-Kampagnen sind auf Grund der Rechtslage als Erstkontakt zu potentiellen Kunden schlichtweg nicht zugelassen (vgl. z.B. OLG Thüringen vom 21.4.2010, Aktenzeichen: 2 U 88/10). Selbst an Bestandskunden (oder an Unternehmen) dürfen nicht ohne Einwilligung E-Mails versendet werden. Bei einer zu erwartenden Antwort-Quote von 0,1 bis 0,5% und einer Abmahnquote im selben Bereich bleibt die Frage, ob sich das lohnt. Rechtssichere Einwilligung des Empfängers notwendig Nach gültiger Rechtsprechung des Bundesgerichtshofes (BGH) ist es eine unerlaubte Handlung, E-Mails ohne Einwilligung des Empfängers zu versenden (BGH 11.3.2004, Az. I ZR 81/01). Eine wichtige Rolle spielt dabei der § 7 des Gesetzes gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG). Darin wird geregelt, das Werbemails ... Artikel ansehen

Ihr Layout entscheidet

Das Layout von Infopost ist vielfältig und wird von Unternehmen aus den verschiedensten Branchen ganz unterschiedlich genutzt. Es gibt allerdings Layoutgrundlagen, die für jede Form der Infopost wichtig sind. Versand & Layoutvorgaben Zunächst muss der Anbieter gewählt werden, über den die Infopost versendet wird. Neben der Deutschen Post gibt es mittlerweile zahlreiche Unternehmen, die den Versand von Infopost anbieten. Zwischen den einzelnen Anbietern variieren die Größen, Stückzahlen und Layoutvorgaben stark. Einzuhalten sind häufig eine Maximalgröße, bestimmte Abstände für Adressfeld und Stempel sowie Ränder auf der linken und rechten Seite. Zielgruppe & Layout Neben den formalen Layoutanforderungen für den ordnungsgemäßen Versand ist das zielgruppenspezifische Layout für den Adressaten entscheidend. Welches Format wird gewählt? In welchen Farben präsentiert sich die Infopost? Welche... Artikel ansehen