Stichword-Archiv: B2B Adressen

DSGVO und Firmenadressen kaufen – ist das problematisch?

Da unsere Kunden immer wieder um Beratung bezüglich der DSGVO bitten, möchten wir einen weiteren Artikel dazu anbieten. Bitte beachten Sie aber, dass wir keine Rechtsberatung ersetzen können. Viele denken, dass Firmenadressen grundsätzlich nicht von der DSGVO betroffen sind. Das ist leider falsch. Wir erklären, welche Schlupflöcher es gibt und worauf man achten sollte. Wann sind Firmenadressen personenbezogene Daten? Auf den ersten Blick scheinen Firmendaten und personenbezogene Daten nichts miteinander zu tun zu haben, aber Firmen, die nicht als juristische Person gelten, fallen unter personenbezogene Daten. Juristische Personen sind Unternehmensformen wie zum Beispiel GmbHs oder AGs. Somit gelten Ärzte, Handwerker oder Selbständige in der Regel nicht als juristische Personen und fallen unter den Schutz der DSGVO. Juristische Personen sind laut... Artikel ansehen

Firmenadressen kaufen – was kommt danach?

Viele Jungunternehmer wissen gar nicht, dass es überhaupt möglich ist und etablierte Unternehmen betreiben es wie selbstverständlich: Adresskauf – oft in einem Atemzug mit Datenhandel genannt und daher meist mit einem wenig positiven Beigeschmack. Warum Adresskauf legal ist Dieser Beigeschmack kommt nicht von ungefähr. Besonders im Bereich der personenbezogenen Privatdaten wird der Datenschutz von so manchen Internetportalen nicht so genau genommen. Dies hat aber nicht viel mit dem Geschäft von Anbietern von Firmenadressen zu tun. Diese arbeiten ausschließlich mit veröffentlichten Firmenadressen oder bei personenbezogenen Daten mit Material, das u.a. auf Fachmessen oder telefonisch gesammelt wird, also mit dem Einverständnis der jeweiligen Person. Der Handel mit solchem Datenmaterial ist zulässig, was aber nicht bedeutet, dass der Kunde die gekauften Adressen beliebig... Artikel ansehen

Mit Adressen von Neugründungen potenzielle Kunden gewinnen

Wie ein Büroausstatter mit den Anschriften von Neugründern aus Düsseldorf und Umgebung frischen Wind in seinen Verkauf bringen konnte. Der Hintergrund Ein mittelständischer Büroausstatter aus Düsseldorf verkauft Büromöbel und diverse Büroutensilien wie Ablagefächer, Papierkörbe etc. an Unternehmen. Das Geschäft läuft soweit gut, aber er würde gerne zusätzliche Möglichkeiten zum Verkauf erschließen. Seine Idee ist es mit Direktmarketing zu versuchen. Als Zielgruppe überlegt er sich Neugründer – also frisch gebackene junge Unternehmer, die quasi Bedarf an allem haben. Zunächst möchte er sich informieren, wie viele Neugründungen in seiner Stadt Düsseldorf und Umgebung überhaupt existieren. Er stöbert im Netz nach Adressverlagen und gelangt so unter anderem auf den Online-Shop von Address-Base. Neugründer können wegen der ständigen Neuerungen und den monatlich schwankenden Zahlen... Artikel ansehen