Beiträge für Klassisches Marketing

Mit Adressen von Hotels aus Österreich Neukunden gewinnen

Ein Hersteller von Bioethanol Kaminen schafft den Sprung von Privat- zu Firmenkunden durch geschickt eingesetzte Adressen von Hotels. Die Idee Der ambitionierte Geschäftsführer des erfolgreichen Bioethanol Kamine Herstellers möchte das Geschäft zur Hauptsaison im Herbst weiter ankurbeln. Sein ehrgeiziges Ziel: selbst Neukunden aus dem gewerblichen Sektor gewinnen und damit den Großhandel umgehen. Nach einem Brainstorming mit seinem Marketing-Team sind einige Ideen für die richtige Zielgruppe zusammen gekommen. Der nächste Schritt ist den richtigen Adress-Anbieter für sein Vorhaben zu finden. Adresskauf Durch die ausführliche Recherche der Assistentin des Geschäftsführers kann die Suche nach einem Broker eingegrenzt werden. Um sich ein Bild vom Angebot der Händler zu machen, entschließt sich der Chef zum Telefonhörer zu greifen. Er ist positiv überrascht sofort einen... Artikel ansehen

Mit Firmenadressen aus dem Metallbau Schutzkleidung verkaufen

Wie ein sächsischer Hersteller von Arbeits- und Schutzkleidung mit Adressen aus dem Metallbau eine bundesweit erfolgreiche Werbeaktion startet. Hintergrund Der Hersteller aus Sachsen hat bereits einen zuverlässigen Kundenstamm aus unterschiedlichsten Bereichen. Seine Kleidung bietet zum einen Schutz gegen Arbeitsunfälle, aber auch schlichtweg gegen Schmutz und Abnutzung. Diese Eigenschaften sind in vielen Branchen relevant, vor allem aber im Handwerk und in der Produktion. Nun möchte der Hersteller neue Kunden erschließen. Da Kleidung mit richtiger Schutzfunktion teurer verkauft werden kann als reine Arbeitskleidung, ist vor allem neue Kundschaft aus Branchen interessant, die richtige Schutzkleidung benötigen. Geplant ist eine rein postalische Werbeaktion, um keine rechtlichen Schwierigkeiten zu bekommen. Adressenrecherche Die Vertriebsabteilung informiert sich zunächst über verschiedene postalische Werbemöglichkeiten und entscheidet sich für die... Artikel ansehen

Mit Apotheker Adressen den Vertrieb ankurbeln

Wie ein Händler von Nahrungs-Ergänzungspräparaten mit Adressen von Apotheken seinen Kundenstamm erweitern kann. „Orthomolekular medizinische Präparate in Premiumqualität für die Erhaltung der Gesundheit von Mensch und Tier.“, so wirbt der Händler aus dem süddeutschen Raum auf seiner Webseite. Bei der orthomolekularen Medizin steht die Hinzunahme von Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen in Form von Nahrungsergänzungsmitteln im Vordergrund. Dies soll Krankheiten vorbeugen, welche durch ein biochemisches Ungleichgewicht im Körper entstehen können. Beispielsweise greifen Sportler gerne auf Magnesiumpräparate zurück, um Muskelkrämpfen nach einer anspruchsvollen Trainingseinheit entgegenzuwirken. Der Hintergrund Der Händler hat bereits viele Ärzte und Praxen als Kunden, sowohl aus dem homöopathischen Bereich als auch aus dem allgemeinmedizinischen oder sogar tierärztlichen Bereich. Im Marketing ist man sich einig, dass eine weitere Branche aus... Artikel ansehen

Werbebrief Praxisbeispiel: Response Quoten und Optimierung – Repost

—– Dieser Text ist eine aktualisierte Version eines Textes, den wir bereits 2011 veröffentlicht haben. —– Selbst einen Werbebrief verfassen, nichts leichter als das! So denkt man zumindest, wenn man selbst noch nie einen Werbebrief geschrieben hat. Doch spätestens wenn Sie vor der Aufgabe stehen, einen Werbebrief für Ihr Unternehmen zu texten, werden Sie feststellen: So einfach ist das dann doch nicht. Denn bei einem Werbebrief gilt es zahlreiche Regeln zu beachten. Und das sind nicht allein die Kommaregeln. Zwei typische Werbebrieffehler Einer der klassischen Fehler beim Werbebriefschreiben ist, nur über sich selbst zu reden: „Wir sind ein namhaftes Unternehmen der Lebensmittelindustrie, wir können Ihnen innovative Lösungen bieten, wir haben ein motiviertes Team, das Ihnen gerne weiterhilft …“ Ein zweites... Artikel ansehen

Personalisierte Werbepostkarten und Briefmailings – warum nicht online in Auftrag geben?

werbebriefe

Obwohl im Zeitalter des Internets die meisten Menschen beim Begriff Mailing zunächst an E-Mails denken, hat das klassische Mailing im Postbriefkasten noch immer seine Berechtigung. Tatsächlich wächst mit den Möglichkeiten des modernen Digitaldrucks die Bedeutung von Mailings wieder an, denn trotz hochwertiger und günstiger Produkte sind große Mindestauflagen oder hohe Layoutkosten vermeidbar. Vielmehr ist es heute möglich, Mailings online zu entwerfen und zu beauftragen – zu sehr günstigen Konditionen und mit professionellen Ergebnissen. Der Klassiker: Werbepostkarten sind günstig und effektiv Werbepostkarten sind als Mailingprodukt vermutlich am beliebtesten. Sie lassen sich kostengünstig produzieren und mit geringen Portokosten an den Kunden schicken. Da in der Regel auf Umschläge verzichtet wird, entfallen weitere Arbeitsschritte. Durch ihre Werbefläche auf der Rückseite sind sie ein... Artikel ansehen

Erlebnisbericht über den gezielten Einsatz von Bestatter Firmenadressen

Firmenadressen Bestattungsunternehmen

Wie ein thüringischer Hersteller von Kerzen sich einen neuen Kundenstamm für seine Grabkerzen erschließen will und dafür mit Firmenadressen von Bestattern arbeitet. Der Hintergrund Kerzen werden in vielen Lebenslagen benötigt – sowohl für Festivitäten, als auch im Alltag, zur Dekoration, in Restaurants, in Kirchen, aber eben auch für traurige Anlässe wie Bestattungen. Dort werden gerne spezielle Grabkerzen eingesetzt. Das sind Kerzen, die mit Windschutz ausgeliefert werden und sich zur Anwendung unter freiem Himmel eignen. Ein Kerzen Hersteller aus dem thüringischen Sonneberg hat gute geschäftliche Erfahrungen mit Bestattungsunternehmen gemacht und möchte diese Zielgruppe nun ausweiten. Er recherchiert im Internet nach Firmenadressen von Bestattungsunternehmen, aber gelangt schnell an die Obergrenze seiner Kapazitäten. Die Recherche ist aufwendig, zeitfressend und nach einigen Stunden Copy/Paste... Artikel ansehen

Firmenadressen kaufen – was kommt danach?

Viele Jungunternehmer wissen gar nicht, dass es überhaupt möglich ist und etablierte Unternehmen betreiben es wie selbstverständlich: Adresskauf – oft in einem Atemzug mit Datenhandel genannt und daher meist mit einem wenig positiven Beigeschmack. Warum Adresskauf legal ist Dieser Beigeschmack kommt nicht von ungefähr. Besonders im Bereich der personenbezogenen Privatdaten wird der Datenschutz von so manchen Internetportalen nicht so genau genommen. Dies hat aber nicht viel mit dem Geschäft von Anbietern von Firmenadressen zu tun. Diese arbeiten ausschließlich mit veröffentlichten Firmenadressen oder bei personenbezogenen Daten mit Material, das u.a. auf Fachmessen oder telefonisch gesammelt wird, also mit dem Einverständnis der jeweiligen Person. Der Handel mit solchem Datenmaterial ist zulässig, was aber nicht bedeutet, dass der Kunde die gekauften Adressen beliebig... Artikel ansehen

Firmenevent erfolgreich mit Adressen von Reinigungsunternehmen

Wie ein wachsendes Unternehmen für Hebebühnenvermietung mit Adressmarketing den Kundenkreis in seiner Region erweitert und nun durchstartet. Die Geschichte und der Hintergrund Ein Unternehmen aus Brandenburg vermietet Hebebühnen, Gabelstapler und Lifte an spezielle Branchenbereiche. Von Gebäudereinigungen, über Hausmeisterservice bis hin zu Bauunternehmen werden die Bühnen des Unternehmens in Anspruch genommen und für bestimmte Zeiträume angemietet. Da der Umsatz in der Vergangenheit dank steigender Nachfrage positiv ausfiel, kann das Unternehmen den Betrieb ausbauen und sich mit zusätzlichen Geräten ausstatten. Somit werden die Kapazitäten des Unternehmens dauerhaft erweitert und es können mehr Kunden gleichzeitig bedient werden. Nach dem Abschluss der Bauarbeiten für die Erweiterung der Firma sollen Neukunden innerhalb der Region gefunden werden, um das frisch gewonnene Potenzial schnell sinnvoll auszuschöpfen. Es... Artikel ansehen

Mit Firmenadressen Seminarteilnehmer gewinnen

Wie eine Ernährungsberaterin mit Adressen von Kindergärten aus ganz Deutschland über ein Jahr lang ausgebuchte Seminare organisieren und sich einen Kundenstamm aufbauen konnte. Der Hintergrund Eine Ernährungsberaterin aus Nordrhein-Westfalen möchte Ihren Kundenstamm erweitern und hat sich dazu eine neue Zielgruppe überlegt – Kindergärten. Sie möchte Kindergärten Seminare über gesundes Kochen anbieten. Die Seminare können auch als Kochkurse direkt vor Ort gebucht werden. Ziel ist es günstige Mahlzeiten zusammen zu stellen, die alle Nährstoffe abdecken, welche die Kinder benötigen. Damit könnten die Kindergärten dann wiederum für sich werben. Um diese Seminare zu bewerben, möchte die Unternehmerin im Februar 2014 Kindergärten anschreiben. Sie vergleicht Adresspotentiale bei verschiedenen Anbietern von Firmenadressen und entscheidet sich für einen Kauf bei Address-Base. Sie kauft zunächst 5.000... Artikel ansehen

Hoteladressen zur Neukundengewinnung

Ein Familienunternehmen, das Möbel herstellt, hat seit über einem Jahr ein neues Produkt im Sortiment, das sich als besonderer Bestseller erwiesen hat. Es handelt sich um Klappbetten. Diese werden besonders gern von Hotels abgenommen. Daraus hat die Firma die Idee entwickelt, eine Werbeaktion an Hotels zu starten und diese Klappbetten zu bewerben. Hotels als Zielgruppe Hotels nutzen die Klappbetten besonders gern als Beistellbetten für junge Familien mit Kind. Aber auch für Reisende, die zu dritt unterwegs sind, bietet sich in Ausnahmefällen (wenn das Zimmer groß genug ist) die Möglichkeit an, mit dem platzsparenden Klappbett ein Zweier-Zimmer aufzuwerten. Geplant ist es, an die Zielgruppe Hotels Briefe zu versenden. In diesen Briefen sind ein Anschreiben und eine Produktbeschreibung des Klappbettes mit Bildern... Artikel ansehen