Adressen


Wir sind die richtige Adresse für Ihre Adressen

AdressenVielleicht kennen Sie die Situation: Marketing-Meeting – jeder stellt seine Projekte vor. Darunter sind viele gute Ideen. Doch Hauptaugenmerk liegt jedes Mal grob auf dem Thema – wie generieren wir neue Kunden. Die einfache Antwort ist: mit neuen Empfängern aus unserem Adressbuch.

Adressen suchen mit Methode

Um Ihren Kundenkreis einzugrenzen spielt sicherlich besonders die richtige Branche eine gewichtige Rolle – so weiß ein Holzfabrikant, dass er seine Produkte beispielsweise Schreinern zur Weiterverarbeitung anbieten kann. Serviceagenturen mit hochpreisigen Dienstleistungen wissen, dass für Sie Firmen ab einer bestimmten Größe (die sich aus dem jährlichen Umsatz und der Mitarbeiterzahl ergibt) besonders interessant sind. Für solche individuellen Selektionen nutzen Sie bitte unsere Auswahl-Maske. Ist die Eingrenzung nicht so einfach, ist das auch kein Problem. Wir unterstützen Sie gerne bei der Adressensuche und helfen, eine für Sie interessante Gruppe zu spezifizieren und nach passenden Kriterien zu selektieren. Dieser Schritt ist wichtig, um Streuverluste weitgehend zu minimieren.

Durchsuchen Sie unsere 4.000 Branchen nach Ihren Zielgruppen

Das Adressbuch richtig nutzen

Ist die ungefähre Zielgruppe für das Produkt definiert, stellt sich die Frage, was für eine Marketing-Kampagne man eigentlich plant. Man sollte sich auf jeden Fall vor dem Kauf von Adressen darüber im Klaren sein, auf welchen Wegen man diese nutzen möchte. Das ist wichtig dafür, welche Daten die jeweiligen Datenstämme enthalten müssen – ob die reine Postadresse genügt oder ob z.B. auch die Telefonnummer oder die E-Mail Adresse enthalten sein sollten.

Reichen Postadressen?

Für den Erstkontakt ist sicherlich der klassische Postweg ratsam. E-Mail Kampagnen sind zwar wesentlich günstiger, landen aber seltener beim angegebenen Adressaten und gehen leicht im Spam-Ordner des Kunden unter. Ein herkömmlicher Brief dagegen landet zunächst vielleicht auch in der Ablage, aber die Chance, dass er aus selbiger wieder hervorgeholt wird, wenn das beworbene Produkt gebraucht wird, ist wesentlich größer. Nicht ohne Grund verschickt Branchen-Riese Google seine Werbung am liebsten per Post. Für eine Aktion mit Werbebriefen z.B. per Infopost reicht die bloße Anschrift der Firma. Im besten Fall hat man hier noch den richtigen Ansprechpartner, aber in der Regel wird Post auch ohne korrekten Ansprechpartner in die richtige Abteilung weitergeleitet.

Wenn es die Kapazitäten zulassen, ist als nächster Schritt Telefonmarketing sicher nicht verkehrt. Mit etwas Glück erinnert sich der potentielle Kunde an die Werbung, die er bereits erhalten hat und es fällt leichter ihm am Telefon die Vorteile des Produkts aufzuzeigen. Auf jeden Fall gilt dieser Weg nach wie vor als eine der erfolgreichsten Werbekanäle überhaupt, mit den besten Erfolgsquoten.

Fazit

Mit einem gut durchdachten Konzept können Sie auf einen Schlag sehr viele Neukunden generieren – wie Sie sehen sind die passenden Adressdaten dabei die kleinste Hürde. Selbst wenn es nicht beim Erstkontakt gelingt, den potentiellen Käufer zu überzeugen, so steht Ihnen jede einzelne Adresse weiterhin für neue Konzepte zur Verfügung.